Christoph Pohl

Christoph Pohl

Christoph Pohl

Christoph Pohl, geboren in Hannover, studierte an der Hochschule für Musik und Theater seiner Heimatstadt. Nach ersten Auftritten bei den Erfurter Domstufenfestspielen, an der Kammeroper Schloss Rheinsberg und bei den Göttinger Händelfestspielen wurde er 2003 Mitglied des Opernstudios der Hamburgischen Staatsoper. Seit der Spielzeit 2005/06 ist er Ensemblemitglied der Semperoper Dresden, wo er Partien wie Papageno (Die Zauberflöte), Graf Almaviva (Le nozze di Figaro), Wolfram (Tannhäuser), Lescaut (Manon Lescaut) und die Titelpartie in Eugen Onegin interpretierte. 2006 debütierte er bei den Salzburger Festspielen, 2015 erfolgte sein Debüt an der Royal Opera Covent Garden London. Im Konzertbereich gehören u.a. die bedeutenden romantischen Liederzyklen zu seinem Repertoire. Im Juni 2020 wird er beim 6. Akademiekonzert unter Kirill Petrenko Mahlers Symphonie der Tausend singen.

Termine mit Christoph Pohl

zur Stücknavigation

Vergangene Termine mit Christoph Pohl

zur Stücknavigation