Deborah Polaski

Deborah Polaski (Foto: Monika Ritterhaus)

Deborah Polaski (Foto: Monika Ritterhaus)

Deborah Polaski stammt aus den USA und feierte mit den dramatischen Wagner- und Strauss-Partien ihren internationalen Durchbruch.

So trat sie u.a. als Brünnhilde (Der Ring des Nibelungen), Isolde (Tristan und Isolde), Ortrud (Lohengrin) und in den Titelpartien in Elektra und Ariadne auf Naxos u.a. an den Opernhäusern von Mailand, London, Paris, New York, Wien, Zürich, Berlin, Dresden, Chicago, Sydney und Tokio sowie bei den Festspielen in Bayreuth und Salzburg auf. Ihr Repertoire umfasst zudem Partien wie Cassandre (Les Troyens), Gräfin Geschwitz (Lulu), Madame de Croissy (Dialogues des Carmélites), Küsterin (Jenůfa) und Kabanicha (Katja Kabanowa). Als Konzertsängerin trat sie u.a. mit der Staatskapelle Berlin, dem Chicago Symphony Orchestra und dem Orchestre de Paris auf. Seit 2003 ist sie Österreichische Kammersängerin. Partie an der Bayerischen Staatsoper 2014/15: Amme (Die Frau ohne Schatten).

Vergangene Termine mit Deborah Polaski

zur Stücknavigation