László Polgár

stammt aus Somogyszentpál in Ungarn. Er zählt zu den führenden Bassisten und ist an vielen bedeutenden Bühnen aufgetreten, so mit Osmin (Die Entführung aus dem Serail) in Buenos Aires, Sarastro (Die Zauberflöte) in Hamburg und bei den Salzburger Festspielen, Publio (La clemenza di Tito) in Salzburg und Wien, Gurnemanz (Parsifal) in Berlin sowie König Marke (Tristan und Isolde) mit den Berliner Philharmonikern in Tokio. Auch im italienischen Repertoire ist er international etwa an der Mailänder Scala aufgetreten. Eine besonders enge Bindung hat er an das Opernhaus Zürich, wo er alle wichtigen Partien seines Fachs sang. Partien an der Bayerischen Staatoper: Leporello (Don Giovanni), Seneca (L’incoronazione di Poppea), Sarastro.

Vergangene Termine mit László Polgár

zur Stücknavigation