Antonio Poli

Antonio Poli (Foto: Philipp Rohner)

Antonio Poli (Foto: Philipp Rohner)

Antonio Poli studierte in Rom Gesang bei Romualdo Savastano. Er gastierte u.a. an den Opernhäusern in London, Hamburg, Venedig, Graz, Mailand, Madrid, Berlin, Chicago, Rom, Frankfurt, Zürich, Brüssel und Tokio sowie bei den Festspielen in Salzburg, Ravenna, Lucerne und Glyndebourne.

Zu seinem Repertoire gehören Partien wie Don Ottavio (Don Giovanni), Nemorino (L’elisir d’amore), Alfredo (La traviata), Cassio (Otello), Ferrando (Così fan tutte), Conte di Almaviva (Le nozze di Figaro), Macduff (Macbeth), Ismaele (Nabucco), Lord Arturo Bucklaw (Lucia di Lammermoor) und Tamino (Die Zauberflöte). Partie an der Bayerischen Staatsoper 2014/15: Fenton (Falstaff).

Vergangene Termine mit Antonio Poli

zur Stücknavigation