Sergei Polunin

Sergei Polunin

Erster Solist, ständiger Gast

Sergei Polunin wurde in der Ukraine geboren und 2003 im Alter von 13 Jahren in die Ballettschule des Royal Ballets, London aufgenommen. Nach seinem Abschluss im Jahr 2007 kam er als Gruppentänzer in das Ensemble. Innerhalb kürzester Zeit stieg er in der Hierarchie auf: 2008 wurde er zum Halbsolisten, 2009 zum Solisten und bereits 2010 zum Ersten Solisten ernannt. 2012 verließ er die Compagnie und ging als Erster Solist an das Stanislavsky and Nemirowich-Danchenko Music Theatre in Moskau. Heute arbeitet er als freischaffender Künstler und ist zudem seit der Spielzeit 2016/2017 ständiger Gastsolist beim Bayerischen Staatsballett. (Stand: Nov. 2017)

Auszeichnungen

  • Goldmedaille beim Prix de Lausanne (2006)
  • Young British Dancer of the year (2007)
  • Youth America Grand Prix (2007)
  • Nominierung für den Critics' Circle Best Male Dancer (2010, 2011)
  • Goldene Maske (2014)

Repertoire (Auswahl)

Solor und Goldenes Idol in La Bayadère (M. Petipa)
Des Grieux in Manon (K. MacMillan)
Prinz in Der Nussknacker
Prinz Florimund in Dornröschen (M. Petipa)
Prinz in Cinderella
Lensky in Onegin (J. Cranko)
Jack in Alice im Wunderland (C. Wheeldon)
Prinz Siegfried in Schwanensee
Albrecht in Giselle (M. Petipa)
Frantz in Coppélia
Basil in Don Quixote
Prinz Rudolf in Mayerling (K. MacMillan)

Debüts beim Bayerischen Staatsballett

Albrecht in Giselle (P. Wright/M. Petipa)
Solor in La Bayadère (M. Petipa/P. Bart)
Crassus in Spartacus (Y. Grigorovich)
Petrucchio in Der Widerspenstigen Zähmung (J. Cranko)

Vergangene Termine mit Sergei Polunin

zur Stücknavigation