Bruno Pratico

wurde in Aosta geboren und studierte bei Giuseppe Valdengo und besuchte Spezialkurse der Mailänder Scala und bei Rudolfo Celetti. Seit er sich auf die Rollen des italienischen Bass-Buffo spezialisierte, erhielt er Engagements in aller Welt. Im Zentrum seines Repertoires stehen daher Partien wie Bartolo (Il barbiere di Siviglia), Dulcamara (L’elisir d’amore), Mustafa und Taddeo (L’italiana in Algeri), Don Pasquale und die komischen Bassrollen in Il viaggio a Reims, La fille du régiment, Il signor Bruschino, La cambiale di matrimonio und Le comte Ory. Opernauftritte u.a. in New York, Mailand, Neapel, Wien, Madrid, Rom, Amsterdam, Lausanne, Tokio, Paris, Bologna und Genf. Seit 1993 ist Bruno Praticò regelmäßig Gast beim Rossini-Festival in Pesaro und erhielt 1998 für seine Interpretation des Don Magnifico in La Cenerentola den "Rossini d'Oro". Partien an der Bayerischen Staatsoper: Don Magnifico (La Cenerentola), Bartolo (Il barbiere di Siviglia).

Vergangene Termine mit Bruno Pratico

zur Stücknavigation