Christopher Purves

Christopher Purves (Foto: Chris Gloag)

Christopher Purves (Foto: Chris Gloag)

Christopher Purves, geboren in Cambridge, sang im Chor des King's College in Cambridge, wo er zugleich Englisch studierte. 

Sein Opernrepertoire umfasst Partien wie Lescaut (Manon Lescaut), Sixtus Beckmesser (Die Meistersinger von Nürnberg), Golaud (Pelléas et Mélisande), Sharpless (Madama Butterfly), Melisso (Alcina), Balstrode (Peter Grimes) sowie die Titelpartien in Wozzeck, Falstaff, Le nozze di Figaro, Gianni Schicchi und Saul. Er gastierte u.a. an den Opernhäusern von Mailand, London, Paris, Berlin, Amsterdam, Chicago, Melbourne sowie bei den Festspielen von Salzburg, Glyndebourne und Aix-en-Provence. Konzertengagements mit Werken etwa von Purcell, Bach, Mozart, Händel und Strawinsky führten ihn zudem u.a. nach Brüssel, Rom, Madrid, Porto sowie zu den BBC Proms in London. Partie an der Bayerischen Staatsoper 2015/2016: Alberich (Götterdämmerung).

Vergangene Termine mit Christopher Purves

zur Stücknavigation