Patricia Racette

wurde in New Hampshire/ USA geboren und studierte, Gesang, Jazz und Musikpädagogik an der North Texas State University. 1998 gewann sie den Richard Tucker Award und hatte seither Auftritte an allen großen amerikanischen Opernhäusern (New York, San Francisco, Chicago, Los Angeles, Houston und Santa Fe) sowie in Europa in London, Paris, Mailand, Genua, Wien, Florenz und beim Saito Kinen Festival. Ihr Repertoire umfasst Partien wie Ellen Orford (Peter Grimes), Alice (Falstaff), Nedda (I pagliacci) Marguerite (Faust), Elisabetta (Don Carlo) sowie die Titelpartien in Jenufa, Luisa Miller, La Rondine und Madama Butterfly. An der Metropolitan Opera in New York wirkte sie u.a. in der Uraufführung von Tobias Pickers An American Tragedy mit. Partie an der Bayerischen Staatsoper: Cio-Cio-San.

Vergangene Termine mit Patricia Racette

zur Stücknavigation