Maria Radner

Maria Radner machte in der Spielzeit 2007/08 mit der Interpretation der Cornelia in Händels Giulio Cesare in Egitto am Theater Hagen auf sich aufmerksam. Seitdem sang sie die Altpartie des Saul in Vicente Martin y Solers Oratorium Philistaei a Jonatha disperse beim Festival del Mediterrani Valencia und debütierte im Jahre 2008 bei den Bregenzer Festspielen in einer konzertanten Aufführung mit der Titelrolle in Händels Salomo. Kurz darauf folgte das Debüt an der Accademia di Santa Cecilia, Roma, in Honeggers Jeanne d’Arc au bucher. Sie war Stipendiatin des Richard Wagner Verbandes. Partie an der Bayerischen Staatsoper: Dritte Dame (Die Zauberflöte).

Vergangene Termine mit Maria Radner

zur Stücknavigation