Tobias Ribitzki

Tobias Ribitzki studierte Theater- und Medienwissenschaft in Bochum und arbeitete als Regisseur und Regieassistent am Landestheater Linz, an der Staatsoper Hannover und der Komischen Oper Berlin. Weitere Arbeiten entstanden u. a. am Musiktheater im Revier Gelsenkirchen, am Staatstheater Oldenburg und der Philharmonie Luxembourg. Er zeichnete außerdem verantwortlich für Einstudierungen von Die Zauberflöte von Barrie Kosky und „1927“ in Los Angeles, Minneapolis, Madrid, Helsinki, Warschau, Philadelphia, Athen und Rom. Mit Der Freischütz war er Semifinalist des Ring Award 14. In Zusammenarbeit mit der Komponistin Snezana Nesic entstand die Oper The rain passed over. Zuletzt erarbeitete er in Oldenburg einen Doppelabend mit Venus and Adonis von John Blow und Dido and Aeneas von Henry Purcell. An der Bayerischen Staatsoper inszeniert er in der Spielzeit 2020/21 das Montagsstück 10: Schön ist die Welt. (Stand: 2021)

Vergangene Termine mit Tobias Ribitzki

zur Stücknavigation