Luca Ronconi

geboren in Susa/Tunesien; Ausbildung an der Accademia d'Arte Drammatica in Rom. Er war einige Jahre Schauspieler u.a. bei Giorgio Strehler. 1963 Beginn seiner Karriere als Regisseur. Er wurde fortan von der Kritik als einer der wichtigen Avantgarde-Vertreter des italienischen Theaters angesehen. Von 1974 bis 1977 war er Künstlerischer Leiter der Theaterabteilung der Biennale in Venedig; von 1989 bis 1994 Künstlerischer Leiter des Teatro Stabile in Turin. Seit 1994 ist er Direktor des Teatro di Roma. Seit 1975 Operninszenierungen u.a. an der Mailänder Scala, in Paris, Florenz, Turin, München, Brüssel sowie bei den Salzburger Oster- und Sommerfestspielen. An der Bayerischen Staatsoper inszenierte Luca Ronconi Il trovatore.

Vergangene Termine mit Luca Ronconi

zur Stücknavigation