Ksenia Ryzhkova

Erste Solistin, Gast (Ballett Zürich)

Ksenia Ryzhkova wurde 1994 in Moskau geboren und erhielt ihre Ausbildung an der Bolschoi Akademie. Direkt nach ihrem Diplom wurde sie an das Stanislawski- und Nemirowitsch-Dantschenko-Musiktheater in Moskau engagiert. Ab der Spielzeit 2016/17 war sie für drei Spielzeiten bis Juli 2019 Erste Solistin beim Bayerischen Staatsballett, bevor sie an das Ballett Zürich wechselte. 

Auszeichnungen (Auswahl)

  • Grand Prix des Mikhailovsky Theaters
  • Preis der Ulanowa-Foundation
  • Gewinnerin der Grigorovich Competition "Junges Ballett"

Repertoire (Auswahl)

Nikija in La Bayadère (N. Makarova)
Giselle in Giselle (P. Wright/M. Petipa)
Odette/Odile in Schwanensee (V. Burmeister)
Masha in Der Nussknacker (V. Vainonen)
Manon in Manon (K. MacMillan)
Rhapsody (F. Ashton)
Solo in In the Night (J. Robbins)
Solo in The Concert (J. Robbins)

Debüts beim Bayerischen Staatsballett

Titelpartie in Giselle (P. Wright/M. Petipa)
2. Pas de deux in In the Night (J. Robbins)
Solistin im zweiten Satz der Sinfonie in C (G. Balanchine)
Nikija in La Bayadère (M. Petipa/P. Bart)
Titelpartie in Romeo und Julia (J. Cranko)
Aegina in Spartacus (Y. Grigorovich)
Grand Pas Hongrois aus Raymonda (M. Petipa/R. Barra)
Alice in Alice im Wunderland (C. Wheeldon)
Hippolyta / Titania in Ein Sommernachtstraum (J. Neumeier)
Katharina in Der Widerspenstigen Zähmung (J. Cranko)
Tatjana in Onegin (J. Cranko)
Tänzer in Sunyata und Borderlands - Portrait Wayne McGregor (W. McGregor)
Titelpartie in Raymonda (R. Barra, M. Petipa)
1. Solo-Paar in Jewels (Diamonds) (G. Balanchine)
Phrygia in Spartacus (Y. Grigorovich)
Prostituierte in Cecil Hotel (A. Kaydanovskiy)

(Stand: July 2019)

Vergangene Termine mit Ksenia Ryzhkova

zur Stücknavigation