Christian Schmidt

stammt aus Coburg und studierte Bühnenbild u.a. bei Erich Wonder an der Wiener Akademie der Bildenden Künste. Inzwischen gilt er als einer der führenden Bühnenbildner seiner Generation und wurde u.a. 2003 in der Zeitschrift „Opernwelt“ zum Bühnenbildner des Jahres, 2005 zum Kostümbildner des Jahres gewählt. Mit dem Regisseur Claus Guth arbeitete er erstmals 1992 bei der Münchener Biennale zusammen, inzwischen aber auch bei den Salzburger (u.a. Le nozze di Figaro) und Bayreuther (Der fliegende Holländer) Festspielen, an der Oper Zürich (u.a. Ariadne auf Naxos), der Hamburgischen Staatsoper (Simon Boccanegra) sowie bei den Wiener Festwochen (Lucio Silla). Zusammen haben sie auch zahlreiche Werke zur Uraufführung gebracht, u.a. Peter Ruzickas Celan an der Dresdener Semperoper und Helmut Oehrings Unsichtbar Land in Basel. Mit Hans Neuenfels erarbeitete er u.a. Die Entführung aus dem Serail an der Staatsoper Stuttgart. Ausstattung an der Bayerischen Staatsoper: Luisa Miller.

Termine mit Christian Schmidt

zur Stücknavigation

Vergangene Termine mit Christian Schmidt

zur Stücknavigation