Barbara Schneider-Hofstetter

geboren in München, studierte Gesang in ihrer Heimatstadt bei Dietrich Schneider und singt inzwischen das hochdramatische Sopranrepertoire. Ihr Bühnendebüt gab sie am Opernhaus in Sydney als Jelena in Zrinski von Zaic. Im Münchner Prinzregenthentheater war sie 1996 als Marschallin (Der Rosenkavalier) zu hören. Seitdem gastierte sie etwa als Leonore (Fidelio) bei den Internationalen Maifestspielen in Wiesbaden, in Essen, Hannover und in der Berliner Produktion von Harry Kupfer an der Komischen Oper in Berlin. 2002 und 2003 trat sie als Venus (Tannhäuser) bei den Bayreuther Festspielen auf. Derzeit singt Barbara Schneider-Hofstetter Brünnhilde in einer Neuproduktion des Ring des Nibelungen am Hessischen Staatstheater Wiesbaden, wo sie auch als Senta (Der fliegende Holländer), Lady Macbeth (Macbeth) und Minnie (La fanciulla del West) zu hören ist. An der Bayerischen Staatsoper debütiert sie nun in der Titelpartie von Fidelio.

Vergangene Termine mit Barbara Schneider-Hofstetter

zur Stücknavigation