Claudine Schoch

Demi-Solo

Claudine Schoch wurde in Zürich geboren und erhielt ihren ersten Ballettunterricht an einer privaten Schule. Ihre professionelle Ausbildung absolvierte sie zunächst an der Ballettschule des Opernhauses Zürich, bevor sie mit Hilfe des Migros- Stipendiums an die Ballettakademie/Heinz-Bosl-Stiftung nach München wechselte.
Sie nahm an Wettbewerben in Solothurn teil, wo sie 1997 und 1998 den ersten Platz gewann. 2000 wurde sie beim Prix de Lausanne als beste Schweizerin gekürt.

2001 wurde sie als Tänzerin des Corps de ballet am Bayerischen Staatsballett engagiert. Mit Beginn der Saison 2007/2008 wurde Claudine Schoch zur Demi-Solistin befördert. Zu ihren solistischen Partien zählen u.a. die Feenvariation in Dornröschen M. Petipa/I. Liska), die dritte Schattenvariation in La Bayadère (P. Bart), Soli in Limb's Theorem (W. Forsythe), Zulme in Giselle (P. Wright) und die Grossen Schwäne in Schwanensee (R. Barra).

Vergangene Termine mit Claudine Schoch

zur Stücknavigation