Nadine Secunde

Geboren in Cleveland; Studium an der Indiana University und an der Stuttgarter Hochschule für Musik. Erstes Engagement 1978/79 am Staatstheater Wiesbaden, wo sie wesentliche Rollen des Wagner-Repertoires sang. 1984/85 wurde sie Mitglied der Kölner Oper, wo sie mit Katja Kabanova ihren künstlerischen Durchbruch hatte. 1987 Debüt mit der Elsa (Lohengrin) bei den Bayreuther Festspielen. Seitdem ist sie auf den großen Opernbühnen der Welt zu Hause, vor allem mit Strauss- und Wagner-Partien. Auch auf dem Konzertpodium ist sie ein gefragter Gast. Die Partie der Brünhilde (Der Ring des Nibelungen) sang sie bereits in Breslau und Amsterdam. Partien an der Bayerischen Staatsoper: Elsa, Arabella, Freia (Das Rheingold), Elisabeth (Tannhäuser), Sieglinde (Die Walküre), Prima Donna (Venus und Adonis), Chrysothemis (Elektra), Brünhilde (Siegfried).

Vergangene Termine mit Nadine Secunde

zur Stücknavigation