Tom Seligman

Tom Seligman

Tom Seligman ist ein international renommierter und von Kritikern gefeierter junger Dirigent mit einem beeindruckenden Portfolio aus den Bereichen Festspiele, Radio, Oper und Ballett.

Nach dem Studium in Cambridge, Glasgow, London und Amsterdam wurde Tom Seligman 2005 zum Musikkoordinator und Dirigent der Eröffnung des Cheltenham Festival Academy ernannt. 2007 wurde er erneut eingeladen, um Brno Philharmonic für das Festival zu dirigieren. Er arbeitete mehrfach mit der BBC und den London Symphony Choruses für Konzerte im Barbican, der Royal Albert Hall und für The Last Night of the Proms zusammen. Als Gastchordirektor unter dem Dirigat von Sir Mark Elder für die Hallé Orchestras Aufnahme von Edward Elgars The Kingdom wurde er von den Kritikern gefeiert und wurde 2011 mit dem Gramophone Award für die beste Choraufnahme ausgezeichnet. Im Jahr 2005 gab er sein BBC Radio 3 Debüt mit dem Dirigat für den St. Magnus Festival und von 2008 bis 2012 war er Hauptdirigent in des Musique Cordiale Festival in der Provence. Er war sechs Jahre lang Direktor des Hampshire County Youth Orchestra - eine Amtszeit, die er mit einer umjubelten Vorstellung von Mahlers Symphonie Resurrection zur Eröffnung des 2011 Winchester Festivals beendete. Außerdem assistierte er Dirigent Joseph Swensen bei den Salzburger Festspielen und bei BBC Proms.

Tom Seligman gab 2010 sein Debüt im Royal Opera House, Covent Garden, und er ist seither regelmäßig wieder eingeladen, um das Royal Ballet Repertoire zu dirigieren. Zu den Produktionen zählen: Chroma von Wayne McGregor, Don Quixote von Carlos Acosta, Frankenstein von Liam Scarlett, Alice’s Adventures in Wonderland and The Winter’s Tale von Christopher Wheeldon, die Weltpremiere von Metamorphosis Titian, die in der BBC’s ‘Imagine’ Serie übertragen wurde, Tales of Beatrix Potter, etc. Andere Vorstellungen umfassen Jewels und Der Nussknacker (New York City Ballet), The Winter’s Tale (National Ballet of Canada), Shadows of War, Miracle in the Gorbals, The Dream and A Month in the country (Birmingham Royal Ballet), Schwanensee, Romeo und Julia, Le Corsaire und Coppélia (English National Ballet) und Dornröschen (Dutch National Ballet). Für die Oper dirigierte er The Rake’s Progress, The Beggar’s Opera (Edinburgh Studio Opera) and Le nozze di Figaro (Opera East).

Als engagierter Künstler ist er außerdem Gründer und Dirigent von Rite Up Close - innovative und interaktive Workshops und Konzerte - die Zuhörer jeden Alters in The Rite of Spring einführen.

Aktuell ist Seligman Hauptdirigent des Kensington Chamber Orchestras.

Mit dem Dirigat von Christopher Wheeldons Alice im Wunderland gibt Tom Seligman 2018/19 sein Debüt beim Bayerischen Staatsballett.

 

(Stand April 2018)

Vergangene Termine mit Tom Seligman

zur Stücknavigation