Claudio Sgura

Claudio Sgura

Claudio Sguro

Claudio Sgura, geboren in Brindisi/Italien, studierte in Lecce bei Maria Mazzotta. Sein Operndebüt gab er im Theater von Lecce als Germont (La traviata). Zu seinem Repertoire gehören u. a. Dulcamara (L’elisir d’amore), Sharpless (Madama Butterfly), Jack Rance (La fanciulla del West), Scarpia (Tosca), Carlo Gérard (Andrea Chénier), Marcello (La bohème), Alfio (Cavalleria rusticana), Francesco Foscari (I due Foscari), Luna (Il trovatore), Ezio (Attila) sowie die Titelpartie in Simon Boccanegra. Engagements führten ihn an Opernhäuser wie das Teatro alla Scala in Mailand, das Royal Opera House Covent Garden in London, das Opernhaus Zürich, die Staatsoper Hamburg, die Wiener Staatsoper, die Norske Opera in Oslo sowie die Metropolitan Opera in New York. (Stand: 2019)

Termine mit Claudio Sgura

zur Stücknavigation

Vergangene Termine mit Claudio Sgura

zur Stücknavigation