Hugh Smith

erhielt seine musikalische Ausbildung u.a. an der Bowling Green State University in Ohio/USA und bei Bill Schumann und gewann mehrere internationale Preise: u.a. die International Friedrich Schorr Competition (1993) und die Metropolitan Opera National Auditions (1994). Sein professionelles Operndebüt gab er 1996 als Pinkerton (Madama Butterfly) am Teatro San Carlo in Neapel. Es folgten Engagements an zahlreiche große Opernhäuser der Welt: Paris, Berlin, Hamburg, Genf, Chicago, New York, San Francisco, San Diego, Bologna und die Festspiele von Edinburgh. Sein Repertoire umfasst Partien wie Pollione (Norma), Énée (Les Troyens), Cavaradossi (Tosca), Faust, Laca (Jenufa), Lenski (Eugen Onegin) und Midas (Die Liebe der Danae). An der Bayerischen Staatsoper debütiert Hugh Smith als Des Grieux in Puccinis Manon Lescaut.

Vergangene Termine mit Hugh Smith

zur Stücknavigation