Alina Somova

Erste Solistin, Gast (Mariinsky Ballett)

Alina Somova wurde in Leningrad geboren und erhielt ihre Tanzausbildung in der Waganowa-Ballettakademie in St. Petersburg. 2002 wurde sie Teil des Ballettensembles am Mariinsky-Theater, in dem sie ein Jahr später zur Demi-Solistin und 2008 als jüngste Primaballerina der Compagnie zur Ersten Solistin aufstieg. Somova tanzte u.a. die Titelpartien in Giselle, Schwanensee, Dornröschen, Romeo und Julia, Raymonda und Carmen. Ebenso war sie als Nikia in La Bayadère, Marie in Der Nussknacker, in La Sylphide sowie Don Quixote zu sehen. Für ihre Performance als Zarenmädchen in The Little Humpbacked Horse erhielt sie 2009 die Goldene Maske in der Kategorie „Beste weibliche Hauptrolle“. Ihre Gastauftritte mit dem Mariinsky-Theater führten sie u.a. an die Mailänder Scala, die Wiener Staatsoper sowie nach New York, London, Spanien, Kanada, Japan und China.

Während der Ballettfestwoche 2019 ist Alina Somova als Solistin in Diamonds in George Balanchines Jewels erstmals am Bayerischen Staatsballett zu sehen.

Vergangene Termine mit Alina Somova

zur Stücknavigation