Toby Spence

Toby Spence (Foto: Mitch Jenkins)

Toby Spence (Foto: Mitch Jenkins)

Toby Spence erhielt seine musikalische Ausbildung am New College in Oxford und an der Guildhall School of Music and Drama. Sein Repertoire umfasst Partien wie Tamino (Die Zauberflöte), Graf Almaviva (Il barbiere di Siviglia), David (Meistersinger von Nürnberg), Lenski (Eugen Onegin) und die Titelpartien in Mitridate, rè di Ponto und Faust (Charles Gounod) bis hin zur Madwoman in Brittens Curlew River, Tom Rakewell in Strawinskys The Rake’s Progress und Ferdinand in Thomas Adès’ The Tempest. Er sang u.a. an den Opernhäusern von New York, Madrid, London, Wien, Paris, Hamburg, Brüssel und Chicago sowie bei den Festspielen in Salzburg, Edinburgh, Glyndebourne und Aix-en-Provence. (Stand: 2020)

Vergangene Termine mit Toby Spence

zur Stücknavigation