Nathalie Stutzmann

wurde in Paris geboren und erhielt ihren ersten Gesangsunterricht bei ihrer Mutter Christiane Stutzmann. Anschließend wurde sie an der École d'Art Lyrique de l'Opéra de Paris aufgenommen, wo sie bei Hans Hotter Liedgesang studierte. Sie ist gleichermaßen als Konzert- und Opernsängerin gefragt und hat sich vor allem mit Altpartien in Barockopern einen Namen gemacht. Ihr Repertoire umfasst u.a. die Titelpartien in Händels Radamisto und Giulio Cesare, Glucks Orfeo sowie Lieder von Chausson, Poulenc, Schumann, Schubert und Schostakowitsch und die Altpartien in Mahlers Auferstehungs-Symphonie, Beethovens Missa solemnis und Pergolesis Stabat Mater. Engagements führten sie auf die Bühnen u.a. von Lyon, Paris, Bordeaux, Zürich, Barcelona, Brüssel, Venedig, Bonn, Salzburg, Mailand, Amsterdam, Köln und Tokio. Partie an der Bayerischen Staatsoper: Amastre (Xerxes).

Vergangene Termine mit Nathalie Stutzmann

zur Stücknavigation