Daria Sukhorukova

Daria Sukhorukova (Foto: Sascha Kletzsch)

Daria Sukhorukova (Foto: Sascha Kletzsch)

Erste Solistin

Die gebürtige Russin Daria Sukhorukova absolvierte ihre Tanzausbildung an der Waganowa-Akademie in ihrer Heimatstadt St. Petersburg.

Nach ihrem Diplom 2001 wurde sie direkt an das Ensemble des Marijinsky Theaters übernommen und während der sechs Jahre ihrer Tänzerkarriere mit zahlreichen solistischen Aufgaben betraut, so etwa mit der weiblichen Titelpartie aus Romeo und Julia, verschiedenen Feenvariationen aus Dornröschen und Soli in Les Sylphides (M. Fokine), Jewels (G. Balanchine) und La Sylphide (nach F. Taglioni).

Zum Beginn der Spielzeit 2007/2008 trat Daria Sukhorukova als Solistin dem Ensemble des Bayerischen Staatsballetts bei und wurde zur Spielzeit 2010/2011 zur Ersten Solistin ernannt. Ende der Spielzeit 2015/2016 hat Daria Sukhorukova das Bayerische Staatsballett verlassen.

Ihr Münchner Debüt gab sie im Herbst 2007 als eine der drei Odalisken in Le Corsaire (M. Petipa/I. Liška).

Debut 2007/2008
Medora und Odaliske in Le Corsaire (M. Petipa/I. Liška)
Odette/Odile in Schwanensee (R. Barra)
Solopaar im 2. Satz von Brahms-Schönberg-Quartett (G. Balanchine)
Ariel in Der Sturm (J. Mannes)
Nikija in La Bayadère (M. Petipa/P. Bart)

Debut 2008/2009
Schöne Tochter in A Cinderella Story (J. Neumeier)
Odaliske in Shéhérazade (M. Fokine)
Adagio Hammerklavier (H. van Manen)
Manon Lescaut in Die Kameliendame (J. Neumeier)
Die Erste Nymphe in L'Après-midi d'un faune (V. Nijinsky)

Debut 2009/2010
Titelpartie in Raymonda (M. Petipa)
Die Dame im blauen Samtwams in Les Biches (B. Nijinska)
Zobéide in Shéhérazade (M. Fokine)
Sylvia Pas de deux (G. Balanchine)

Debut 2010/2011
Woman 1 in Mein Ravel: Wohin er auch blickt... (J. Mannes)
Topas in Dornröschen (M. Petipa/I. Liška)
Prinzessin Odette in Illusionen - wie Schwanesee (J. Neumeier)
Prinzessin Natalia in Illusionen - wie Schwanensee (J. Neumeier)
Prinzessin Aurora in Dornröschen (M. Petipa/ I.Liška)
Erste Traum-Variation in Don Quijote (R. Barra nach M. Petipa/A. Gorski, Tradition)

Debut 2011/2012
Louise in Der Nussknacker (J. Neumeier)
Bianca in Der Widerspenstigen Zähmung (J. Cranko)
Erste Solistin in Scènes de ballet (F. Ashton)

Debut 2013/2014
Hermia in Ein Sommernachtstraum (J. Neumeier)
Choreartium (L. Massine), Kreation
Mütterliche Gestalt in Le Sacre du printemps (M. Wigman)

Debut 2014/2015
Marguerite in Die Kameliendame (J. Neumeier)
Paquita in Paquita (M. Petipa/A. Ratmansky)
Tatjana in Onegin (J. Cranko)

Debut 2015/16
In A Landscape (R. Siegal)
Solistin 2. und 4. Satz in Sinfonie in C (G. Balanchine)

Debut 2015/2016
Für die Kinder von gestern, heute und morgen. Ein Stück von Pina Bausch (P. Bausch)

Vergangene Termine mit Daria Sukhorukova

zur Stücknavigation