Nino Surguladze

Nino Surguladze wurde in Tiflis/Georgien geboren und studierte Gesang in ihrer Heimatstadt. Die Preisträgerin zahlreicher internationaler Wettbewerbe wurde 2001 zunächst Mitglied im Opernstudio des Teatro alla Scala in Mailand und war dort mit Partien wie Idamante (Idomeneo), Siebel (Gounods Faust) und Olga (Eugen Onegin) zu erleben. Gastverträge führten sie u.a. als Maddalena (Rigoletto) an die Metropolitan Opera New York, als Olga an das Londoner Royal Opera House Covent Garden, als Sesto (La clemenza di Tito), Nicklausse (Les Contes d’Hoffmann) und Carmen an die Hamburgische Staasoper, in der Titelrolle von Ariodante nach Frankfurt sowie als Dorabella (Così fan tutte) nach London, Valencia und Japan. Partien an der Bayerischen Staatsoper 2010/11:  Federica (Luisa Miller), Orsini (Lucrezia Borgia).

Vergangene Termine mit Nino Surguladze

zur Stücknavigation