Pierre-André Weitz

Pierre-André Weitz studierte zunächst Trompete und Saxophon, bevor er sich einem Architekturstudium sowie einer Gesangsausbildung am Konservatorium in Straßburg zuwandte. Nach dem Studium begann die künstlerische Zusammenarbeit mit dem Regisseur Olivier Py, die bis heute andauert. 

Die umfangreiche Liste der gemeinsamen Theaterproduktionen beinhaltet u.a. Tristan und Isolde und Tannhäuser in Genf, Pelléas et Mélisande in Moskau, Mathis der Maler in Paris, Idomeneo in Aix-en-Provence, Les Huguenots in Brüssel sowie die Uraufführung von Olivier Pys Schauspiel Die Sonne an der Volksbühne Berlin. 2015 inszenierte er die Oper Chevaliers de la table ronde in Bordeaux, die er auch selbst ausstattete. An der Bayerischen Staatsoper zeichnet er für die Ausstattung von Il trovatore verantwortlich.

Termine mit Pierre-André Weitz

zur Stücknavigation

Vergangene Termine mit Pierre-André Weitz

zur Stücknavigation