Jürgen Wienert

Jürgen Wienert, geboren in Quedlinburg, ausgebildet in Leipzig, begann seine Karriere in Weimar und tanzte dann vier Jahre lang an der Komischen Oper im damaligen Ostberlin. 1971 kam er in den Westen und wurde noch von John Cranko ans Ballett der Bayerischen Staatsoper engagiert. Früh schon erkannte man seine grosse Begabung als Charakterdarsteller, sodass auch der durch die Jahre diktierte unvermeidliche Übergang in ein anderes Fach sich für den Tänzer Wienert ganz organisch ergab. Als Charaktertänzer hat er in den vergangenen Jahrzehnten die Bühne beherrscht. Es wird kaum eine Vorstellung eines abendfüllenden Handlungsballetts stattgefunden haben, in der er nicht als König, Vater oder Wirt seinen Mann gestanden hätte. Erinnert sei unter anderem an den Vater Capulet in „Romeo und Julia“, an den Radja in „La Bayadère“, den König von Ungarn in „Raymonda“, an Kitris Vater in „Don Quijote oder an die Rolle des Vaters in „Shannon Rose“, die Youri Vamos für ihn kreiert hatte. Wienert selbst denkt auch gerne an die Avantgarde-Herausforderung in „Familiendialog“ und „Herzlich Willkommen“ von Hans Kresnik Mitte der 80er Jahre zurück.
Jürgen Wienert kehrt in der Spielzeit 2004/2005 als Gast an sein altes Ensemble zurück und verkörpert wieder den Radja in "La Bayadère" .

Vergangene Termine mit Jürgen Wienert

zur Stücknavigation