Charles Workman

Charles Workman (Foto: Matilde Fassò)

Charles Workman (Foto: Matilde Fassò)

Charles Workman, geboren in Arkansas/USA, studierte u. a. an der Juilliard School in New York. Für drei Spielzeiten gehörte er dem Ensemble der New Yorker Metropolitan Opera an, wo er als Elemer (Arabella) debütierte. Es folgten Auftritte u. a. an den Opernhäusern von Brüssel, London, Berlin, Venedig, Mailand, Paris, Barcelona, Zürich, Madrid, Wien sowie bei den Salzburger Festspielen und den Rossini-Festspielen in Pesaro. Zu seinem Repertoire gehören u. a. Ferrando (Così fan tutte), Don Ramiro (La cenerentola), Prunier (La rondine), Renaud in Christoph Willibald Glucks Oper Armide, Albert Gregor (Die Sache Makropulos), Alwa (Lulu), Erik (Der fliegende Holländer) und die Titelpartie in Der Zwerg. An der Bayerischen Staatsoper sang er u. a. die Titelpartien von Orfeo, Palestrina und La clemenza di Tito. (Stand: 2018)

Vergangene Termine mit Charles Workman

zur Stücknavigation