Prisca Zeisel

Prisca Zeisel

Solistin

Prisca Zeisel wurde in Wien geboren. Ihre Ausbildung absolvierte sie unter anderem von 2005 bis 2010 an der Ballettschule der Wiener Staatsoper. 2011 begann sie, beim Wiener Staatsballett zu tanzen. Mit Beginn der Saison 2016/2017 kam Prisca Zeisel als Halbsolistin zum Bayerischen Staatsballett und wurde im März 2017 zur Solistin befördert. (Stand: Nov. 2017)

Auszeichnungen

  • Zweiter Platz Premio Roma
  • Förderpreis des Ballettclub Wiener Staatsoper & Volksoper
  • Karl-Musil-Preis
  • Sonderpreis der Jury beim 5. internationalen Ballettwettbewerb in Shanghai

Repertoire (Auszug)

Effie in La Sylphide (P. Lacotte)
Carmen in Carmen (T. Rode)
Peasent-Pas-de-deux in Giselle (E. Tschernischova)
Fee Canarie und Fee Candide, Auroras Freundinnen, Pas de quatre in Dornröschen (P. Wright)
Große Schwäne, Spanischer Tanz in Schwanensee (R. Nureyev)
Königin der Dryaden, Straßentänzerin, Erste Brautjungfer in Don Quixote (R. Nureyev)
Schneeflockensolo, Pastorale in Der Nussknacker (R. Nureyev)
2. und 3. Schattenvariation in La Bayadere (M. Petipa)
Grand Pas Classique (V. Gsovsky)
Mizzi Caspar in Mayerling (K. MacMillan)
Variationen über ein Thema von Hayden (T. Tharp)
The Second Detail (W. Forsythe)
Alles Walzer (R. Zanella)

Debüts beim Bayerischen Staatsballett

Myrtha in Giselle (P. Wright/M. Petipa)
Moyna in Giselle (P. Wright/M. Petipa)
3. Pas de deux in In the Night (J. Robbins)
Solistin im vierten Satz der Sinfonie in C (G. Balanchine)
Große Tutu-Dame in La Bayadère (M. Petipa/P. Bart)
Rosalinde in Romeo und Julia (J. Cranko)
Aegina in Spartacus (Y. Grigorovich)
Weißer-Schwan-Pas de deux aus Schwanensee (M. Petipa/L. Iwanow)
Gamzatti in La Bayadère (M. Petipa/P. Bart)
Bohnenblüte in Ein Sommernachtstraum (J. Neumeier)
Mutter / Herzkönigin in Alice im Wunderland (C. Wheeldon)
Hermia in Ein Sommernachtstraum (J. Neumeier)
Pas de six in Der Widerspenstigen Zähmung (J. Cranko)

Vergangene Termine mit Prisca Zeisel

zur Stücknavigation