Elizabeth Sutphen

Elizabeth Sutphen war nach ihrem Studium an der Juilliard School in New York von 2016 bis 2018 Mitglied des Opernstudios der Oper Frankfurt, wo die amerikanische Koloratursopranistin u. a. Lisa (La sonnambula), Papagena (Die Zauberflöte), Romilda (Xerxes), Heilige Jungfrau (Jeanne d’Arc au bûcher) und Tiny (Brittens Paul Bunyan) sang. Danach kehrte sie mehrmals in größeren Partien als Gast an die Oper Frankfurt zurück, beispielsweise als Zerbinetta (Ariadne auf Naxos) und Lisetta (La gazzetta). Weitere Engagements führten sie ebenfalls als Zerbinetta an die Kentucky Opera und als Gilda (Rigoletto) an die Houston Grand Opera, wo sie in der Uraufführung von Tarik O’Regans The Phoenix ihr Debüt gab. 2018 sang sie erstmals Sophie (Der Rosenkavalier) beim Glyndebourne Festival. Seither war sie als Bianca (La rondine) am Opera Theatre of Saint Louis, als Königin der Nacht (Die Zauberflöte) mit der Albany Symphony, als Frasquita (Carmen) am Aspen Opera Theatre sowie bei Konzerten mit dem Orchestre National de Lille und dem Los Angeles Chamber Orchestra zu erleben. Als Blonde gibt sie nun ihr Debüt an der Bayerischen Staatsoper. (Stand: 2021)