Mitglieder des Opernstudios

Spielzeit 2017/18

Anna El-Khashem (Sopran, Russland)

Anna El-Kashem (Foto: Wilfried Hösl)
Anna El-Kashem (Foto: Wilfried Hösl)

ist seit der Spielzeit 2016/17 Mitglied des Opernstudios der Bayerischen Staatsoper.
Partien hier: u.a. Echo II (Hänsel und Gretel), Xenia (Boris Godunow), Adelige Waise (Der Rosenkavalier), Ausländerin (The Consul).
Biographie und Termine

Paula Iancic (Sopran, Rumänien)

Paula Iancic
Paula Iancic

ist seit der Spielzeit 2016/17 Mitglied des Opernstudios der Bayerischen Staatsoper. Partien hier: u.a. Barbarina (Le nozze di Figaro), Taumännchen (Hänsel und Gretel), Papagena (Die Zauberflöte), Anna Gomez (The Consul), Ginevra Scotti (Die Gezeichneten).
Biographie und Termine

Selene Zanetti (Sopran, Italien)

Selene Zanetti
Selene Zanetti

ist seit der Spielzeit 2016/17 Mitglied des Opernstudios der Bayerischen Staatsoper. Partien hier: u.a. Zwangsarbeiterin (Lady Macbeth von Mzensk), Sandmännchen (Hänsel und Gretel), Junge Nonne (Der feurige Engel), Magda Sorel (The Consul), Ein Mädchen (Die Gezeichneten).
Biographie und Termine

Alyona Abramowa (Mezzosopran, Russland)

Alyona Abramowa
Alyona Abramowa

ist seit der Spielzeit 2016/17 Mitglied des Opernstudios der Bayerischen Staatsoper. Partien hier: u.a. Echo V (Hänsel und Gretel), Adelige Waise (Der Rosenkavalier), Die Vertraute (Elektra), Junge Nonne (Der feurige Engel), Vera Boronel (The Consul).
Biographie und Termine

Niamh O’Sullivan (Mezzosopran, Irland)

Niamh O'Sullivan
Niamh O'Sullivan

ist seit der Spielzeit 2016/17 Mitglied des Opernstudios der Bayerischen Staatsoper. Partien hier: u.a. Mädchen Mezzo Solo (Le nozze di Figaro), Adelige Waise (Der Rosenkavalier), Barena (Jenůfa), Sekretärin (The Consul), Kate Pinkerton (Madama Butterfly), Dienerin (Die Gezeichneten).
Biographie und Termine

Long Long (Tenor, China)

Long Long (Foto: Qing Lang Zhang)

studierte an der Musikhochschule in Shanghai sowie am University Opera Research Institute in Peking. Sein Repertoire umfasst Rollen wie Don José (Carmen), Nemorino (L’elisir d’amore), Ernesto (Don Pasquale), Rinuccio (Gianni Schicchi) und Rodolfo (La bohème) sowie diverse Partien chinesischer Opern. 2016 belegte er den ersten Platz beim Grand prix de l’Opera in Bukarest und wurde daraufhin zum Festival Maggio Musicale Fiorentino eingeladen. In der Spielzeit 2017/18 ist er Mitglied des Opernstudios der Bayerischen Staatsoper.

Biographie und Termine

Galeano Salas (Tenor, Mexiko/U.S.A.)

Galeano Salas (Foto: Kristin Hoebermann)
Galeano Salas (Foto: Kristin Hoebermann)

ist seit der Spielzeit 2016/17 Mitglied des Opernstudios der Bayerischen Staatsoper. Partien hier: u.a. Lord Arturo Bucklaw (Lucia di Lammermoor), Mitrane (Semiramide), Nika Magadoff (The Consul), Ein Jüngling (Die Gezeichneten).
Biographie und Termine

Boris Prýgl (Bariton, Tschechien)

Boris Prýgl (Foto: Josef Jakob)
Boris Prýgl (Foto: Josef Jakob)

studierte Gesang an der Hochschule für Musische Künste in Bratislava bei Peter Mikuláš. Sein Repertoire umfasst Partien wie Leporello (Don Giovanni), Don Basilio (Il barbiere di Siviglia), Don Fernando (Fidelio), Pietro (Simon Boccanegra) und Brander (La damnation de Faust) sowie die Titelpartie in Paisiellos Oper Il re Teodoro in Venezia. In der Spielzeit 2017/18 ist er Mitglied des Opernstudios der Bayerischen Staatsoper.

Biografie und Termine

Milan Siljanov (Bass-Bariton, Schweiz)

Milan Siljanov (Foto: Kirill Kozjov)
Milan Siljanov (Foto: Kirill Kozjov)

ist seit der Spielzeit 2016/17 Mitglied des Opernstudios der Bayerischen Staatsoper. Partien hier: u.a. Ein Zöllner (La bohème), Mühlenarbeiter (Lady Macbeth von Mzensk), Mr. Kofner (The Consul), Diener (Die Gezeichneten).
Biographie und Termine

Oleg Davydov (Bass, Russland)

Oleg Davydov
Oleg Davydov

studierte Gesang in Moskau und St. Petersburg u. a. bei Svetlana Gorenkova. Am Konservatorium in St. Petersburg debütierte er 2016 als Fürst Gremin in Eugen Onegin. Er gewann diverse Preise und Auszeichnungen, darunter der zweite Platz beim 7. International Opera Competition St. Petersburg 2015 und der Sonderpreis beim Galina Vishnevskaya International Opera Singers Competition in Moskau 2016. In der Spielzeit 2017/18 ist er Mitglied des Opernstudios der Bayerischen Staatsoper. Partien hier: u. a. Wächter (Lady Macbeth von Mzensk), Ein Gefängniswärter (Tosca), Ein Zöllner (La bohème), Yakusidé (Madama Butterfly), Walter (Der Diktator/Der zerbrochene Krug).

Biografie und Termine


Korrepetitoren

Alessandro Stefanelli (Pianist, Italien)

Alessandro Stefanelli
Alessandro Stefanelli

studierte Klavier und Komposition am Conservatorio di Musica „Nino Rota“ in Monopoli. Seit 2016 ist er als Pianist Mitglied des Young Artist Program am Teatro dell’Opera in Rom, wo er an Meisterklassen u. a. bei Roberto Abbado, Riccardo Frizza und Daniele Rustioni teilnahm. Er ist dort Maestro al Cembalo, Korrepetitor und Pianist in Sonderprogrammen auf der großen Bühne des Teatro dell’Opera. An der Accademia del Belcanto „R. Celletti“ bekam er im Rahmen des Festival della Valle d’Itria die Möglichkeit, unter Fabio Luisi zu studieren. Dort arbeitete er auch als Korrepetitor für die Uraufführung Le braci von Marco Tutino. Weitere Engagements führten ihn u. a. nach Rom, Neapel, Parma, Verona, Innsbruck und Wien. An der Bayerischen Staatsoper ist er ab der Spielzeit 2017/18 Pianist im Opernstudio.

 

 

André Callegaro (Klavier, Brasilien/Deutschland)

André Callegaro (Foto: Raimond Munschke)
André Callegaro (Foto: Raimond Munschke)

ist seit der Spielzeit 2016/17 Pianist des Opernstudios der Bayerischen Staatsoper.
Biographie


Förderer des Opernstudios

Dr. Arnold und Emma Bahlmann, Rolf und Caroli Dienst, Vera und Volker Doppelfeld-Stiftung, Christa Fassbender, Freunde des Nationaltheaters e.V., Dr. Joachim Feldges, Oliver und Claudia Götz, Dirk und Marlene Ippen, Christine und Marco Janezic, LfA Förderbank Bayern, Ligne Roset FÜNF HÖFE, The Opera Foundation, Eugénie Rohde, Schwarz Foundation, Georg und Swantje von Werz