Ballett-Backstage

Ksenia Ryzhkova (Alice). (Foto Wilfried Hösl)

Alice im Wunderland

Alice im Wunderland ist eine Erzählung des englischen Schriftstellers Lewis Carroll. Ganz harmlos beginnt das Ballett: Die Mutter von Alice hat den Dichter zum Tee in ihren Garten eingeladen – aus dieser Rahmensituation stürzt Alice alsbald hinaus in ihre Wunderwelt, in der die bekannten Figuren von der Roten Königin, über Jabberwocky, die Krieger der Roten Königin, den Herz-Buben, Bandersnatch, Haselmaus, Grinsekatze, den verrückten Hutmacher und viele andere in Filmeinspielungen, Theatertricks und atemberaubenden Tanznummern ihr Unwesen treiben.

Di. 20.11.2018, 10.00 – 12.00 Uhr
Probenhaus Platzl 7  
für Grund-, Mittel- und Realschulen sowie Gymnasien
ab der 5. Klasse
Karten: 5 Euro pro Schüler
Anmeldung: per E-Mail an schulbestellung@staatsoper.de 


Spartacus

In der berühmten Choreographie von Yuri Grigorovich erzählt das Ballett die Geschichte des Gladiators Spartacus, der 71 v. Chr. die Sklaven zum Aufstand aufrief, um gegen ihre Unterdrückung und für ihre Freiheit zu kämpfen. Die überwältigende Musik von Aram Chatschaturjan unterstreicht durch marschartig anmutende Rhythmen die kraftvollenergetischen Schrittkombinationen, die waghalsigen Sprunge und atemberaubenden Hebungen.

Mi. 10.05.2019, 10.00 – 12.00 Uhr
Probenhaus Platzl 7
für Grund-, Mittel- und Realschulen sowie Gymnasien
ab der 6. Klasse
Karten: 5 Euro pro Schüler
Anmeldung: per E-Mail an schulbestellung@staatsoper.de