Infos

Samstag, 17. November 2018
19.30 Uhr
Cuvilliés-Theater

Freier Verkauf

zur Stücknavigation

Termine & Karten

zur Stücknavigation

Besetzung

Anna El-Khashem
Mirjam Mesak
Anaïs Mejías
Natalia Kutateladze
Noa Beinart
Oğulcan Yilmaz
Oleg Davydov
Markus Suihkonen
Boris Prýgl
Long Long
Freddie De Tommaso
Caspar Singh

Besetzung für alle Termine

zur Stücknavigation

Mehr dazu

Das neue Opernstudio stellt sich vor.

Förderer des Opernstudios:
Dr. Arnold und Emma Bahlmann, Rolf und Caroli Dienst, Vera und Volker Doppelfeld-Stiftung, Christa Fassbender, Freunde des Nationaltheaters e.V., Dr. Joachim Feldges, Oliver und Claudia Götz, Dirk und Marlene Ippen, Christine und Marco Janezic, LfA Förderbank Bayern, Ligne Roset FÜNF HÖFE, The Opera Foundation, Eugénie Rohde, Schwarz Foundation, Georg und Swantje von Werz

Das neue Opernstudio stellt sich vor

Programm:

Wolfgang Amadeus Mozart
Aus: Die Zauberflöte     
Zu Hilfe! … Stirb, Ungeheuer
O Isis und Osiris   
Soll ich dich, Teurer, nicht mehr sehn?
Ach, ich fühl’s
Der, welcher wandelt
Triumph, du edles Paar!


Gioachino Rossini
Aus: L’Italiana in Algeri

Cruda sorte
Ai capricci della sorte
Pria di dividerci


--- PAUSE ---

Guiseppe Verdi
aus Luisa Miller    

Sacra la scelta
Duchessa … Dall’aule raggianti
Tu puniscimi
L’alto retaggio
Oh! fede … Quando le sere
Padre, ricevi l’estremo addio


Georges Bizet
aus Carmen    

L’amour est un oiseau
La fleur que tu m’avais

Nous avons en tête
C’est des contrebandiers … Je dis que!   
Votre toast

zur Stücknavigation

Biografien

Anna El-Khashem studierte am Staatlichen Konservatorium in St. Petersburg und nahm an mehreren Meisterklassen teil. Sie gewann diverse Preise und Auszeichnungen, u. a. den Sergei-Leiferkus-Gesangswettbewerb und 2018 am Mozarteum Salzburg den 1. Preis des Mozartwettbewerbs. Sie debütierte am Theater St. Petersburg als Louisa in Prokofiews Verlobung im Kloster. Weitere Auftritte führten sie u. a. an die St. Petersburger Philharmonie und die Große Konzerthalle im Staatlichen Konservatorium in Moskau. Sie erhielt Stipendien des Russischen Ministeriums für Kultur und der Stiftung Elena Obraztsova. Seit der Spielzeit 2016/17 ist sie Mitglied des Opernstudios der Bayerischen Staatsoper. Partien hier 2018/19: u. a. Barbarina (Le nozze di Figaro), Taumännchen (Hänsel und Gretel), Esmeralda, Tänzerin (Die verkaufte Braut), Brigitta (Iolanta). (Stand: 2018)

zur Stücknavigation

Zurück zur Übersicht