Corona-Neuigkeiten vom 24.11.21

Liebes Publikum,

wir spielen weiter - mit reduziertem Platzangebot.
Mit dem, 24. November 2021, tritt die neue Infektionsschutzmaßnahmenverordnung der Bayerischen Staatsregierung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie in Kraft. Dies bedeutet ab sofort für alle Vorstellungen der Bayerischen Staatsoper, dass nur noch 25 % der Saalplankapazität belegt werden dürfen. Sollte der Inzidenzwert der Stadt München die Marke 1000 überschreiten, müssen alle Veranstaltungen abgesagt werden.

Sämtliche Vorstellungen bis 15. Dezember 2021 sind ab Mittwoch, 24. November 18 Uhr mit verkleinertem Saalplan wieder für den Verkauf zugänglich, mit dem Optimismus, dass wir noch lange für Sie spielen dürfen.

Mit dem Inkrafttreten der neuen Maßnahmen gilt die 2G+ Regelung (geimpft oder genesen plus der verpflichtenden Vorlage eines negativen Antigen-Schnelltests (24 h) oder PCR-Test (48 h)) beim Besuch einer Vorstellung. Weiterhin ist das Tragen einer FFP2-Maske, auch während der Vorstellung, verpflichtend.

Für alle Vorstellungen ab dem 16. Dezember erwarten wir eine Entscheidung der Landesregierung im Laufe der kommenden Woche. Wir bitten Sie deshalb noch um ein wenig Geduld!