Anna Caterina Antonacci

Biographies are available in German only. We apologize for any inconvenience.

wurde geboren in Ferrara und am Giovanni Battista Martini Konservatorium in Bologna ausgebildet. 1987 gewann sie den Verdi-Wettbewerb, im folgenden Jahr den Maria Callas- und den Pavarotti International-Wettbewerb. 1990 erhielt sie den Kritikerpreis Premio Abbiati. Ihr Repertoire umfaßt unter anderem Romeo (I Capuleti e i Montecchi), Donna Elvira (Don Giovanni), Poppea (L'incoronazione di Poppea), Fiordiligi und Dorabella (Così fan tutte), Ermione (Händels Ermione), die Titelpartie in Carmen und Adalgisa (Norma). Sie gastierte unter anderem an der Mailänder Scala, am Teatro Communale in Bologna, am Teatro Colón in Buenos Aires, am Teatro dell'Opera in Rom, an der San Francisco Opera und beim Glyndebourne Festival. Sie sang alle drei Rollen in Monteverdis Combattimento di Tancredi e Clorinda in Ferrara, die Nina in Paisiellos Nina ossia la pazza per amore unter Riccardo Muti und Agrippina unter René Jacobs, Cassandre (Les Troyens) in Paris und die Titelpartie von Alceste in Parma. Partien an der Bayerischen Staatsoper : Poppea (L'incoronazione di Poppea), Dido (Dido and Aeneas), Angelina (La Cenerentola).

Past events with Anna Caterina Antonacci

To List of Performances