David Bofarull

Biographies are available in German only. We apologize for any inconvenience.

Licht

David Bofarull wurde in Barcelona geboren. Seine künstlerische Laufbahn begann Bofarull als Assistent des Light Designers Albert Faura, dessen Arbeiten an einer Vielzahl von Theatern verwirklicht wurden: Teatre del Liceu Barcelona, Welsh National Opera Cardiff, Teatre Nacional de Catalunya Barcelona, Teatro Arriaga Bilbao. Zusammen mit Faura war er auch für das Lichtdesign des spanischen Pavillions der Expo 2010 in Shanghai verantwortlich. Bofarull begleitete als  Beleuchtungschef Gastspielreisen von Produktionen wie Comediants, BI (2000-2002), Ibrahim Ferrer i Omara Protuondo. World Tour (2005-2006), Marc Parrot (2007-2008) und Paco Ibáñez (2009). Als freier Lichtdesigner bei Schauspielproduktionen arbeitete er danach an Bühnen in Barcelona und Madrid sowie bei verschiedenen spanischen Festivals.

Für sein Light Design bei Caryl Churchills Una còpia (Regie: Jordi Prat i Coll.) wurde er 2007 für den spanischen Theaterpreis Premir Butaca nominiert. Seine letzte große Arbeit war im Februar 2010 das Lichtdesign für Vladimir Malakhovs La Péri (Staatsballett Berlin), wo er auch zum ersten Mal auf Jordi Roig als Bühnen- und Kostümbildner stieß. Daphnis und Chloé (2010) ist sein erstes Engagement beim Bayerischen Staatsballett.

Past events with David Bofarull

To List of Performances