Keso Dekker

Biographies are available in German only. We apologize for any inconvenience.

Keso Dekker (Foto Wilfried Hösl)

Keso Dekker (Foto Wilfried Hösl)

Sowohl in den Niederlanden als auch im Ausland war der Holländer Keso Dekker als Bühnen- und Kostümbildner bei einer großen Anzahl von Theaterproduktionen, vor allem im Tanz- und Ballettbereich, tätig und hat mit vielen großen Tanz- und Ballett-Truppen Europas zusammengearbeitet, u.a. mit den Choreographen Heinz Spoerli, Nina Wiener, Matthew Hawkins, Victor Ullate, Nils Christe, und - vor allem - Hans van Manen.

Seine Zusammenarbeit mit Hans van Manen begann 1978 mit Dumbarton Oaks für das Niederländische Nationalballett.Beim Nederlands Dans Theater entwarf Keso Dekker die Bühnenbilder und Kostüme für die Stücke, die Hans van Manen ab 1985 choreographierte. Neben seinem Engagement für das Theater ist Dekker mit Ausstellungsdesign beschäftigt.Außerdem tragen eine Reihe von Veröffentlichungen und Innenarchitekturen seinen Namen.

Für das Scapino Ballett choreographierte er 1989 ein Stück mit dem Titel Next. In München sind seine Ausstattungen zu Before Nightfall (Nils Christe) und zu den van-Manen-Balletten Concertante, Nacht, Black Cake, Déjà vu, Kammerballett und Choreartium im Repertoire zu sehen.

Keso Dekker erhielt für Choreartium 2014 den Taglioni European Ballet Award in der Kategorie Bester Designer.

 

Past events with Keso Dekker

To List of Performances