Melanie Diener

Biographies are available in German only. We apologize for any inconvenience.

Melanie Diener studierte in Stuttgart, Mannheim und an der Indiana University. Als Preisträgerin zahlreicher Wettbewerbe gab sie 1996 ihr Bühnendebüt als Ilia (Idomeneo) an der Garsington Opera, ein Jahr später mit derselben Partie an der Bayerischen Staatsoper. Als Fiordiligi (Così fan tutte) und Donna Elvira (Don Giovanni) sowie in weiteren Mozart-Rollen gastierte sie an allen bedeutenden Opernhäusern, darunter am Royal Opera House Covent Garden London, in Paris, Dresden, Zürich, Tokio, der Metropolitan Opera New York sowie den Festspielen in Aix-en-Provence und Salzburg. 1999 debütierte sie als Elsa (Lohengrin) bei den Bayreuther Festspielen. Im deutschen Fach zählen Sieglinde, Gutrune (Der Ring des Nibelungen), Marschallin (Der Rosenkavalier) und Ariadne (Ariadne auf Naxos) zu ihrem Repertoire. Partie an der Bayerischen Staatsoper: Chrysothemis (Elektra).

Past events with Melanie Diener

To List of Performances