Grant Gee

Biographies are available in German only. We apologize for any inconvenience.

Grant Gee wurde in Brighton, England geboren. Sein Film Joy Division war erstmals 2007 beim Toronto International Film Festival zu sehen und wurde u. a. als bester Dokumentarfilm mit dem Grierson Award 2008 ausgezeichnet und mit dem Mojo Vision Award 2009. Die Premiere seines Films Patience (After Sebald) fand 2012 beim New York Film Festival statt. Sein letzter Film Innocence of Memories, nach dem Roman des Literatur-Nobelpreisträgers Orhan Pamuk wurde 2015 bei den Internationalen Filmfestspielen von Venedig gezeigt. Von 2012 bis 2015 arbeitete er regelmäßig mit der Regiesseurin Katie Mitchell zusammen und führte Filmregie u. a. bei ihren Inszenierungen von Peter Handkes Wunschloses Unglück am Wiener Burgtheater und Die gelbe Tapete an der Schaubühne Berlin. 2018 arbeiteten sie erneut zusammen bei The Malady of Death am Théâtre des Bouffes du Nord in Paris. (Stand: 2019)

Events with Grant Gee

To List of Performances

Past events with Grant Gee

To List of Performances