Alexandra Hutton

Biographies are available in German only. We apologize for any inconvenience.

Alexandra Hutton

Alexandra Hutton

Alexandra Hutton studierte am Royal College of Music in London und wurde durch das Britten-Pears-Programme gefördert. 2012 debütierte sie als Papagena (Die Zauberflöte) an der Deutschen Oper Berlin. Seit der Spielzeit 2015/2016 ist sie dort Ensemblemitglied und war u. a. als Susanna (Le nozze di Figaro), Musetta (La bohème), Despina (Così fan tutte), Zerlina (Don Giovanni), Xenia (Boris Godunow), Adele (Die Fledermaus) und Lisa (La sonnambula) zu erleben. Außerdem zählen zu ihrem Repertoire Partien wie (Le Comte Ory), Blonde (Die Entführung aus dem Serail), Rosina (Il barbiere di Siviglia) und Marzelline (Fidelio). Sie hat zahlreiche Preise gewonnen, u. a. beim Internationalen Hans Gabor Belvedere Gesangswettbewerb. Gastengagements führten sie an die Staatsoper Unter den Linden in Berlin, die Oper Graz, das Staatstheater Darmstadt und zum Aldeburgh Music Festival. (Stand: 2019)