Elena Kelessidi

Biographies are available in German only. We apologize for any inconvenience.

wurde in Kasachstan von Eltern griechischer Herkunft geboren und studierte am Konservatorium von Alma-Ata. Seit 1991 sang sie am dortigen Opernhaus Partien wie Leila (Les pêcheurs de perles), Zerlina (Fra Diavolo) und Amor (Orpheo ed Euridice). Schon ein Jahr später trat sie am Opernhaus von Athen als Konstanze (Die Entführung aus dem Serail) auf und gab kurz darauf ihr Debüt an der Royal Opera, Covent Garden London als Violetta (La traviata). Seither hat sie dort mehrere Partien verkörpert, u.a. die Cleopatra (Giulio Cesare in Egitto), Königin von Shemakha (Der goldene Hahn) und Mimi (La bohème). Beim Festival von Edinburgh sang sie die Titelpartie in Luisa Miller, in Baden-Baden Violetta und in Bilbao die Manon von Massenet. Partien an der Bayerischen Staatsoper: Violetta (La traviata), Mimi (La bohème).

Past events with Elena Kelessidi

To List of Performances