Taras Konoshchenko

Biographies are available in German only. We apologize for any inconvenience.

, geboren in Kiew, Ausbildung in Kiew am Peter I. Tschaikowsky-Akademie (Hauptfach Opern- und Konzertgesang); weiterhin Mitglied in der Opernschule an der Musikhochschule München und des Jungen Ensembles der Bayerischen Staatsoper. 1994 Debüt als Sarastro in einer konzertanten Aufführung der Zauberflöte im Prinzregententheater München unter Sir Colin Davis. Preisträger bei mehreren Gesangswettbewerben. Konzerte gab er u.a. mit den Münchner Philharmonikern, dem Israle Philharmonic Orchestra und dem Deutschen Symphony-Orchester Berlin. Gastspiele u.a. an den Opernhäusern von Dessau, Bonn, Bregenz, an der Wiener Volksoper, beim Festspielhaus Ba-Baden, dem Théâtre Royal de la Monnaie in Brüssel und an der Deutschen Oper Berlin. Von 2000 bis 2003 festes Ensemblemitglied der Bayerischen Staatsoper. Partien hier u.a. Colline (La bohème), Massetto (Don Giovanni), Lodovico (Otello), König (Aida) Nettuno (Il ritorno d’Ulisse in patria), Zuniga (Carmen), Douphol (La traviata), Surin (Pique Dame), Geronte di Ravoir (Manon Lescaut).

Past events with Taras Konoshchenko

To List of Performances