Salvatore Licitra

Biographies are available in German only. We apologize for any inconvenience.

Salvatore Licitra wurde in Bern geboren. Er studierte an der Accademia Verdiana in Parma und debütierte 1998 am dortigen Teatro Regio als Gustavo (Un ballo in maschera). Diese Partie sang er im selben Jahr in der Arena di Verona. Hier verköperte er u.a. Pinkerton (Madama Butterfly), Radamès (Aida) und Manrico (Il trovatore). 1999 trat er erstmals als Don Alvaro (La forza del destino) an der Mailänder Scala auf und sang hier u.a. Manrico zur Spielzeiteröffnung 2000. Im Frühjahr 2002 debütierte er an der Metropolitan Opera als Cavaradossi (Tosca). Weitere Engagements führten ihn seither u.a. nach Madrid, Rom, Wien, Berlin, Paris, Mailand, Turin, Zürich, London, Chicago und Washington. 2008 sang er beim Northshire Performing Arts Festival in Vermont, an der Los Angeles Opera (Luigi in Il tabarro) sowie Radamès in Zürich und Rom. Am 5. September 2011 verstarb er an den Folgen eines Verkehrsunfalls auf Sizilien.

Past events with Salvatore Licitra

To List of Performances