Jussi Myllys

Biographies are available in German only. We apologize for any inconvenience.

Jussi Myllys studierte in Helsinki und debütierte 2005 als Don Ottavio (Don Giovanni) an der Komischen Oper Berlin. Von 2006 bis 2009 war er Ensemblemitglied der Oper Frankfurt, wo er Partien wie Belfiore (La finta giardiniera), Don Ottavio und Rinuccio (Gianni Schicchi) sang. Er gastierte u.a. als Tamino (Die Zauberflöte) an der Sächsischen Staatsoper Dresden, als Steuermann (Der fliegende Holländer) in Savonlinna, als Fenton (Falstaff) an der Finnischen Nationaloper, als Narraboth (Salome) in Genf und als Ferrando (Così fan tutte) in Paris. 2010 gestaltete er an der Bayerischen Staatsoper den Adam in der Uraufführung von Peter Eötvös’ Tragödie des Teufels. Seit der Spielzeit 2009/10 ist er an der Deutschen Oper am Rhein engagiert, wo er in Rollen wie Belmonte (Die Entführung aus dem Serail), Ferrando und Hippolyt in Henzes Phaedra zu erleben ist. (Stand 2014)

Past events with Jussi Myllys

To List of Performances