Hélène Perraguin

Biographies are available in German only. We apologize for any inconvenience.

geboren in Tours. Sie studierte Gesang in ihrer Heimatstadt, wo sie bereits während der Ausbildung am Opernhaus auftrat. 1986 debütierte sie an der Pariser Opéra-Comique als 3. Dame in der Zauberflöte. Es folgten Gastspiele u.a. bei den Festspielen von Aix-en-Provence (Clarissa in Die Liebe zu den drei Orangen), beim Massenet Festival in St.Etienne (u.a. Titelpartie in Amadis, Parseis in Esclarmonde), an der Pariser Opéra Bastille (Polina in Pique Dame), an der Oper von Lyon (u.a. Adelina in Busonis Turandot sowie die Titelpartie in Carmen) und an der Mailänder Scala, wo sie die Partie des Pagen der Herodias in Salome sang. Außerdem gehören zu ihrem Repertoire (Le nozze di Figaro), Dorabella (Così fan tutte), Siébel (Faust), Pippo (La gazza ladra) und Ursula (Béatrice et Bénédict). An der Bayerischen Staatsoper debütiert Hélène Perraguin mit der Partie der Anna in Les Troyens.

Past events with Hélène Perraguin

To List of Performances