Axel Ranisch

Biographies are available in German only. We apologize for any inconvenience.

Axel Ranisch (Foto: Dennis Paul)

Axel Ranisch (Foto: Dennis Paul)

Axel Ranisch, geboren in Berlin, absolvierte zunächst eine Ausbildung zum Medien- und Theaterpädagogen und leitete zahlreiche soziale Projekte. Von 2004 bis 2011 studierte er Regie an der Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“ in Potsdam Babelsberg. Er ist Mitgründer der Produktionsfirma „Sehr gute Filme“ und drehte zahlreiche Filme, u. a. Dicke Mädchen (2011), Ich fühl mich Disco (2013), Alki Alki (2014) sowie die Tatort-Folgen Babbeldasch und Waldlust. 2013 realisierte er an der Bayerischen Staatsoper mit The bear/La voix humaine seine erste Arbeit im Musiktheater, es folgten hier die Familienoper Pinocchio, Orlando Paladino sowie Mavra/Iolanta. 2014 kam in Hannover unter seiner Regie die Oper George von Elena Kats-Chernin zur Uraufführung, für die er auch das Libretto schrieb. 2017 erschien mit Nackt über Berlin sein erster Roman. An der Bayerischen Staatsoper inszeniert er 2020/21 Ermanno Wolf-Ferraris Il segreto do Susanna. (Stand: 2021)

Past events with Axel Ranisch

To List of Performances