Anthony Rolfe Johnson

Biographies are available in German only. We apologize for any inconvenience.

Geboren in Tackley/Oxfordshire; studierte an der Guildhall School of Music in London und debütierte 1973 mit der English Opera Group. 1974 bis 1976 gastierte er bei den Festspielen in Glyndebourne; 1977 erhielt er den John-Christie-Preis. Zunächst widmete er sich dem Oratorien- und Konzertgesang und trat dann an der English National Opera, der Welsh National Opera und am Royal Opera House, Covent Garden, auf. 1983 feierte er sein Debüt bei der Salzburger Mozartwoche, 1984 in Aix-en-Provence und an der Mailänder Scala. Anthony Rolfe Johnson ist an den wichtigsten europäischen Bühnen vor allem als Mozart-Tenor erfolgreich. Partien an der Bayerischen Staatsoper: Peter Grimes, Idomeneo, Eumete (Il ritorno d'Ulisse in patria).

Past events with Anthony Rolfe Johnson

To List of Performances