Dr. Roland Schwab

Biographies are available in German only. We apologize for any inconvenience.

Geboren 1959 in München. Studium der Rechtswissenschaften in München und Genf von 1979 bis 1984. Ab 1985 Rechtsreferendar und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max-Planck-Institut für Ausländisches und Internationales Patent-, Urheber- und Wettbewerbsrecht in München. 1989 Promotion zum Dr. jur. mit einer Arbeit über Urheberrechtsverwertungsgesellschaften in Frankreich.

1988 Eintritt in das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst. Dort bis 1992 Wahrnehmung von Aufgaben in den Bereichen Ausbildungsförderung, Angelegenheiten der Technischen Universität München, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Staatstheater und Theaterförderung. 1992 bis 1995 Stellvertreter des Geschäftsführenden Direktors der Bayerischen Staatsoper. Von 1995 bis 2000 im Bayerischen Staatsministerium für Unterricht, Kultus, Wissenschaft und Kunst (ab 1998: Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst) verantwortlich für die Verbindung des Ministeriums mit dem Bayerischen Landtag, ab 2000 bis 2003 Referatsleiter im Ministerium für die Technische Universität München und die wissenschaftlich-technischen Fächer. 2004 Wechsel zur BMW AG für eine zweijährige Tätigkeit im Bereich Wissenschafts- und Verkehrspolitik. 2006 und 2007 Referatsleiter im Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst für die Klinika der Ludwigs-Maximilians-Universität München und Technischen Universität München. Seit 1. September 2007 als Geschäftsführender Direktor an der Bayerischen Staatsoper.