Alek Shrader

Biographies are available in German only. We apologize for any inconvenience.

Alek Shrader absolvierte sein Gesangsstudium am Conservatory of Music in Oberlin. Sein professionelles Debüt gab der lyrische Tenor als Almaviva (Il barbiere di Siviglia) am Opera Theatre of St. Louis, wo er u.a. auch in Il re pastore zu sehen war. Im Sommer 2007 übernahm er die Partie des Ramiro (La Cenerentola) im Rahmen des San Francisco Merola Opera Program. Für die Spielzeit 2008/09 wurde ihm ein Adler Fellowship an der San Francisco Opera übertragen, wo er anschließend u.a. als Nemorino (L’elisir d’amore) zu erleben war. Sein Europadebüt gab er als Tamino (Die Zauberflöte) in Bordeaux. Die Titelpartie in Albert Herring sang an der Santa Fé Opera. Partien an der Bayerischen Staatsoper 2010/11: Belmonte (Die Entführung aus dem Serail), Tamino, Almaviva (Il barbiere di Siviglia), Egeo (Medea in Corinto).

Past events with Alek Shrader

To List of Performances