Monique Simon

Biographies are available in German only. We apologize for any inconvenience.

studierte Gesang in Paris. 1994 wurde ihr der Juventus-Preis des Europa-Rates und des Instituts C.-N. Ledoux verliehen. 1996 debütierte Simon als Dritte Dame (Die Zauberflöte) an der Opéra Lyon. Als Koloratur-Mezzo-Sopranistin singt sie hauptsächlich Händel, Mozart und Rossini, verfügt aber auch über ein breitgefächertes Repertoire anderer Komponisten. Seit 1998 ist sie Ensemblemitglied der Deutschen Oper am Rhein in Düsseldorf, wo sie u.a. als Magdalena (Die Meistersinger von Nürnberg), Meg Page (Falstaff) und Marcellina (Le nozze di Figaro) auftrat. Partie an der Bayerischen Staatsoper: Tisbe (La Cenerentola).

Past events with Monique Simon

To List of Performances