Toby Spence

Biographies are available in German only. We apologize for any inconvenience.

Toby Spence (Foto: Mitch Jenkins)

Toby Spence (Foto: Mitch Jenkins)

Toby Spence erhielt seine musikalische Ausbildung am New College in Oxford und an der Guildhall School of Music and Drama.

Sein Repertoire umfasst Partien wie Tamino (Die Zauberflöte), Graf Almaviva (Il barbiere di Siviglia) und die Titelpartie in Mitridate, rè di Ponto bis hin zur Madwoman in Brittens Curlew River, Tom Rakewell in Strawinskys The Rake’s Progress und Ferdinand in Thomas Adès’ The Tempest. Er sang u.a. an den Opernhäusern von New York, Madrid, London, Wien, Paris, Hamburg, Brüssel und Chicago sowie bei den Festspielen in Salzburg, Edinburgh, Glyndebourne und Aix-en-Provence.Als Konzertsänger war er etwa mit den Berliner und den Wiener Philharmonikern, dem San Francisco und dem London Symphony Orchestra, dem Cleveland Orchestra und der Accademia Nazionale di Santa Cecilia in Rom zu erleben. Partien an der Bayerischen Staatsoper 2013/14: Tamino, Tito Vespiano (La clemenza di Tito).

Past events with Toby Spence

To List of Performances